Angebot und Konzept

Behandelt werden Erkrankungen aus dem gesamten Spektrum der psychischen- und psychosomatischen Störungen. Zu diesen gehören: Krisensituationen und akute Belastungsreaktionen, sog. Anpassungsstörungen / Probleme bei der Stressbewältigung, Depressionen und das Burn-out-Syndrom, Angst- und Zwangsstörungen, Essstörungen, posttraumatische Belastungsstörungen, psychosomatische Beschwerden und Schlafstörungen.

Im Rahmen der Richtlinienpsychotherapie wird nach dem verhaltenstherapeutischen Verfahren gearbeitet. Die Entscheidung hierfür wird gemeinsam in Vorgesprächen getroffen (sog. Erstgespräch und Probatorik, antragsfrei).
Die kognitive Verhaltenstherapie ist häufig eine Kurzzeittherapie von 20-25 Sitzungen. Wenn die Problematik schon länger besteht oder viele Bereiche umfasst, werden 45 Sitzungen oder mehr benötigt (Langzeittherapie).

Bei entsprechenden Beschwerden kann eine begleitende pharmakologische Behandlung und / oder Akupunktur erfolgen.

Die Behandlung bzw. Auswahl der Methoden erfolgt immer transparent und in Absprache mit Ihnen.